Gesundheitscoaching24

Gesundheit einfach gemacht

Dein Gesundheitslotse warnt – Elektrosmog-Alarm im Wohnzimmer

Montag 30. April 2012 von Thomas M.

Folgender Artikel ist auf der Internetseite von „Everyday Feng Shui“ zu finden:

Feng Shui News
IKEA “Uppleva”: Elektrosmog-Alarm im Wohnzimmer 3.0

26. April 2012 – Long Wang

Uppleva nennt sich IKEAs neue All-in-One-Lösung, die Möbelstück, Bildschirm, Blu-ray-Player und Soundsystem in einem sein will. Der “Kabelsalat” soll dabei der Vergangenheit angehören – zum Entsetzen aller Elektrosensiblen, denn fortan übernehmen WLAN- und Funkverbindungen die Aufgabe störender Kabel.

Uppleva: Neueste IKEA-Innovation in Sachen Elektrosmog (Bildquelle: JASE Digital Media)

IKEA, eines der weltweit führenden Einrichtungshäuser, verkauft zukünftig nicht mehr nur Möbel und Wohnaccessoires, sondern steigt jetzt auch ins Heimelektronik-Geschäft ein. Im Gegensatz zu Saturn und Mediamarkt setzt der in Schweden gegründete Konzern bei seinem Angebot aber eher auf integrierte “All in One”-Lösungen für das Wohnzimmer. “Uppleva”, nennt sich beispielsweise eines dieser neuen Produkte, welches Möbelstück, Bildschirm, Blu-ray-Player und Soundsystem in einem ist.

Als besonders innovativ wird dabei das Verschwinden der Verkabelung angepriesen. Radiästheten schwant an dieser Stelle bereits nichts Gutes. Gewiss, ein Teil der Kabel verschwindet elegant hinter einer Abdeckung. Der andere Teil, wie etwa die Kabelverbindung zu den separat im Raum platzierbaren Subwoofern, wird jedoch durch eine kabellose Funkverbindung ersetzt. Selbstverständlich ist bei “Uppleva” auch WLAN mit an Bord, damit der “Smart TV” auf das Internet zugreifen kann.

IKEAs neue Multimedia-Möbel sind der Horror für alle Elektrosensiblen: Wenn immer mehr Kabel, deren elektromagnetische Einflüsse auf die Umgebung längst nicht so raumgreifend sind wie die von Funkverbindungen und zudem noch vergleichsweise leicht abschirmbar sind, durch Wireless-Verbindungen ersetzt werden, wird es in deutschen Großstädten bald keinen Ort mehr geben, der nicht von unzähligen Funksignalen durchdrungen ist. Spätestens dann wird Elektrosmog für uns alle zum Problem.

Danke IKEA, dass ihr unsere (schlimmsten) Träume wahr werden lasst!

Quelle: http://www.everyday-feng-shui.de/feng-shui-news/ikea-uppleva-elektrosmog-alarm-im-wohnzimmer-3-0/

Kommentar:

Die gute Nachricht lautet: memonizer können die negativen Auswirkungen neutralisieren. Modernste Technik kann genossen werden, ohne Angst vor gesundheitlichen Schäden haben zu müssen.



Diesen Artikel mit anderen teilen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • TwitThis
  • Facebook
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • LinkedIn
  • Webnews
  • MySpace
  • Tausendreporter
  • Faves
  • Print
  • email

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 30. April 2012 um 11:03 und abgelegt unter Allgemein, Dein Gesundheitslotse empfiehlt, Dein Gesundheitslotse informiert,, Dein Gesundheitslotse rät, Dein Gesundheitslotse warnt, Elektrosmog-Neutralisation, Gesundheit,. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Dein Gesundheitslotse warnt – Elektrosmog-Alarm im Wohnzimmer”

  1. Katrin schrieb:

    Nicht nur im Wohnzimmer sollte man auf die Elektrosmogbelastung achten – gerade auch das Schlafzimmer (der Raum, in welchem man sich in seiner Wohnung am längsten aufhält) sollte möglichst Strahlungsarm gestaltet werden.
    Einen besonderen Augenmerk kann man hier auf metallfreie Betten legen – wo keine Antennenwirkung stattfinden kann, hat man schon einiges in die richtige Richtung getan.

  2. admin schrieb:

    Katrin hat Recht: Der wichtigste Raum ist das Schlafzimmer; hier soll der Körper während des Schlafs regenerieren. Metallbetten sollten aus den genannten Gründen vermieden werden.

    Viele Maßnahmen bei der Strahlenbekämpfung bringen aber nicht die erwünschte Wirkung, nämlich eine Reduzierung der Belastung. Beim Elektrosmog kommt es nicht auf die Höhe der elektromagnetischen Felder an, sondern auf deren zellbiologischen Informationsgehalt, der schon bei geringen Feldern gesundheitliche Schäden zur Folge haben kann. Deshalb ist eine Neutralisation der krankmachenden Strahlung unbedingt erforderlich.

Kommentar schreiben

Twitter links powered by Tweet This v1.8.3, a WordPress plugin for Twitter.