Gesundheitscoaching24

Gesundheit einfach gemacht

Archiv für die 'Trinkwasser-Aufbereitung,' Kategorie

Dein Gesundheitslotse informiert: Veranstaltung in der Handelskammer Hamburg zum Thema Zivilisationskrankheiten

Mittwoch 19. Juni 2013 von Thomas M.

Am 18. Juni fand in der Handelskammer Hamburg eine Veranstaltung (2 Vorträge mit anschließender Diskussion) zum Thema „Zivilisationskrankheiten – Wie teuer kommt uns der Wohlstand zu stehen?“ statt. Ausrichter waren die Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH und der Verein Gesundheitsmetropole Hamburg e.V. Die beiden Vorträge wurden von einem Vertreter einer Versicherung (private Krankenkasse) und einem Allgemeinmediziner gehalten.

Als Hauptrisikofaktoren für Zivilisationskrankheiten wurden ungesunde Ernährung (mit Folge Übergewicht), mangelnde Bewegung, Suchtmittel (Nikotin, Alkohol etc.) und Stress genannt. Bemerkenswerterweise wurde auch das Arbeitsklima in den Betrieben als Kriterium erwähnt.

Die Kosten, die durch die Folge ungesunder Lebensweise entstehen, belasten nicht nur das Gesundheitswesen – und somit die Allgemeinheit – sondern auch die Betriebe durch Ausfallzeiten und Produktionseinbußen.

Die Prävention – und explizit die Primärprävention – wurde als der wichtigste Schritt zur Verbesserung der Gesundheit und somit zur Kosteneinsparung im Gesundheitswesen angesehen. Hier wurde insbesondere der Wunsch nach einem frühzeitigen Bewusstsein für gesunde Ernährung – schon im Kita-Alter – und mehr Motivation zur Bewegung sowie einem verbesserten Angebot im Sport erwähnt.

In der anschließenden Diskussion wurde darauf hingewiesen, dass nicht nur die o.g. genannten Risikofaktoren eine Rolle spielen, sondern ebenfalls die verschlechterten Umweltbedingungen. Zunehmende Belastungen durch Strahlung, im Besonderen durch Elektrosmog und Mobilfunk, Feinstaub in der Luft, Schadstoffe im Trinkwasser, in der Nahrung und in den Körperpflegeprodukten schwächen den Organismus und sind ebenfalls für eine Verschlechterung des Gesundheitszustands vieler Menschen verantwortlich. Leider wurde dieser Einwand belächelnd abgetan. Anscheinend sind diese Themen für einige Gruppen unserer Gesellschaft zu unangenehm, als dass sie öffentlich diskutiert werden sollen. Für mich als Teilnehmer stellt sich die Frage, was soll mit diesen Veranstaltungen, aber auch durch die Tätigkeiten der oben angesprochenen Institutionen, erreicht werden. Sollen der Gesundheitszustand der Menschen wirklich verbessert und somit Kosten eingespart werden? Oder ist alles nur Etikettenschwindel? Sollen eventuell nur bestimmte Industriezweige gefördert werden? Erschreckend war für mich die Frage eines Moderators, was TCM (wurde in einem Vortrag angesprochen) bedeute. Diese Frage zeigte mir, wie einseitig Gesundheitsvorsorge und –behandlung gesehen und propagiert wird.

Quo vadis Gesundheitssystem?

Kategorie: Allgemein, Dein Gesundheitslotse informiert,, Elektrosmog-Neutralisation, Gesundheit,, Pflegeprodukte,, Trinkwasser-Aufbereitung, | Keine Kommentare »

Gesundheitslotse – Medikamente im Trinkwasser

Mittwoch 4. April 2012 von Thomas M.

Im ZDF wurde in der der Sendung Frontal21 über Medikamente und andere Schadstoffe im Trinkwasser berichtet:

http://bit.ly/MCEv04

Kommentar:

Das Thema „Schadstoffe im Trinkwasser“ ist aktueller denn je. Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und sollte auch in der entsprechenden Qualität aus unseren Wasserleitungen kommen. Die Realität sieht aber anders aus.

Hierzu Harald Friedrich, Umweltberater: „Die Behauptung, dass das Trinkwasser das bestuntersuchte Lebensmittel ist, ist naturwissenschaftlich etwa so haltbar wie, dass die Klapperstörche die kleinen Kinder bringen. Die relevanten Stoffe, die heute im Trinkwasser enthalten sind, die Mikrospurenstoffe und die Mikroben, die werden überhaupt nicht untersucht; die sind durch die Trinkwasserverordnung überhaupt nicht geregelt.“

Aber auch Trinkwasser, das durch Filter zu 100% von Schadstoffen befreit wurde, kann uns noch gesundheitliche Schäden zufügen, da die Informationen der Schadstoffe immer noch enthalten sind. Diesen Zusammenhang kennen wir aus der Homöopathie. Deshalb ist es äußerst wichtig, diese pathogenen Informationen zu löschen. Das können die Wasserversorger aber nicht leisten, so dass der Endverbraucher gefordert ist; entsprechende Lösungen werden bereits angeboten.



Kategorie: Allgemein, Dein Gesundheitslotse empfiehlt, Dein Gesundheitslotse informiert,, Dein Gesundheitslotse rät, Dein Gesundheitslotse warnt, Gesundheit,, Trinkwasser-Aufbereitung, | 6 Kommentare »

Twitter links powered by Tweet This v1.8.3, a WordPress plugin for Twitter.